ADAC Mopedversicherung

Wer mit einem Kraftfahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen will, benötigt dazu eine Haftpflichtversicherung. Der Halter haftet für alle Schäden, die mit seinem Fahrzeug angerichtet werden in unbegrenzter Höhe und da können ganz schnell horrende Summen zusammen kommen.
Diese Aussage gilt ohne Abstriche auch für Kleinkrafträder, Mopeds, motorisierte vierrädrige Fahrzeuge bis 45 km/h. Obwohl diese Fahrzeuge keine amtliche Zulassung (Kennzeichen) für das Fahren auf öffentlichen Straßen benötigen, Unfälle können durch solche Fahrzeuge trotzdem verursacht werden.

Allerdings gibt es bei dieser Mopedversicherung gegenüber dem Pkw einige Unterschiede. Zum einen ist das Angebot an Verträgen längst nicht so groß, wie in der Pkw-Sparte. Einer der wenigen Anbieter ist der ADAC, allerdings muss der Interessent dazu eine der Geschäftsstellen aufsuchen, der Abschluss der Mopedversicherung über das Internet ist nicht möglich. Als amtlichen Nachweis erhält der Versicherungsnehmer ein Versicherungskennzeichen, welches am Fahrzeug befestigt werden muss. Hier will sich wohl der ADAC das umständliche Versenden der Schilder ersparen.

Zum Zweiten läuft das Versicherungsjahr in dieser Fahrzeugkategorie immer vom 01. März bis zum Ende Februar des Folgejahres. Wer später in die Versicherung einsteigt, bekommt die nicht genutzten Monate erlassen, ein Ausstieg vor Ende Februar oder ein Saisonkennzeichen ist nicht möglich.
Drittens bietet der ADAC die Haftpflichtversicherung nur einzeln oder in Verbindung mit einer Teilkaskoversicherung an. Eine Vollkaskoversicherung, die den selbst verschuldeten Unfall am eigenen Fahrzeug oder den Diebstahl reguliert, ist nicht verfügbar. Allerdings ist die Teilkasko bei 150 Euro Selbstbeteiligung fast doppelt so teuer, wie die reine Haftpflicht, ob sich das rechnet, muss jeder selbst ermitteln. Die Mopedversicherung ist keineswegs an eine ADAC-Mitgliedschaft gebunden, allerdings ist sie für Nicht-Mitglieder teurer.

Die ADAC-Mopedversicherung hat eine Deckungssumme von 100 Mio. € pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, in der Teilkasko zahlt sie bei Schäden, die zum Beispiel durch Brand, Explosion, Hagel- und Sturmschäden, Blitzschlag, Überschwemmung und Kurzschluss entstehen.




Comments are closed.

Back to Top ↑