ADAC Unfallversicherung und Unfallschutz

Mehr als 80% der deutschen Bevölkerung hat eine Unfallversicherung. Was den meisten jedoch nicht bekannt ist, ist die Tatsache, dass sie damit nur unzureichend abgesichert sind. Die gesetzlichen Unfallversicherungen tragen nur die Kosten aus Berufsunfällen. Weit über 50% der Unfälle passieren allerdings in der Freizeit und werden durch diese Versicherungen nicht abgedeckt. Ein gute Alternative bietet Ihnen da der ADAC Unfallschutz. Um die Versicherung abschließen zu können, müssen Sie lediglich ADAC Mitglied werden. In der Antragstellung kann dann zwischen den verschiedenen Tarifen sowie der Art des Vertrages ausgewählt werden. Als Vertragsarten sind hierbei die Einzel- und die Familienversicherung erhältlich.

Der klare Vorteil des ADAC Unfallschutzes ist die ausführliche Betreuung im Ernstfall. Bereits ein Anruf bei der Versicherung genügt und Sie erhalten Unterstützung in der Organisation wie auch der Koordination der notwendigen medizinischen Leistungen. Dies birgt im Ernstfall eine deutliche Erleichterung für Sie als Versicherten. Zusätzlich wenden die umfassenden Leistungen die drohenden finanziellen Engpässe nach einem Unfall wenden ab.

Die Tarife sind überschaubar und gleichzeitig ausreichend gestaffelt um auch hohe Ansprüche in den Leistungen erfüllen zu können. Ein großes Plus für diese Versicherung ist die Progression von 500%, die immer dann einspringt wenn auf Grund von Invalidität Anspruch auf eine höhere Entschädigung besteht. Sie sind also in jedem Fall abgesichert. Die Leistungen im Invaliditätsfall berechnen sich dabei jeweils direkt aus dem Grad der Invalidität, das heißt sie werden fair berechnet und gleichzeitig vollkommen unkompliziert an Sie als Versicherungsnehmer ausgezahlt.

Der ADAC Unfallschutz bietet Ihnen also die optimale Absicherung bei einem Unfall und gleichzeitig eine optimale Betreuung. Kein Wunder also, dass der ADAC Unfallschutz als eine der besten Unfallversicherungen Deutschlands bezeichnet wird.




Comments are closed.

Back to Top ↑