Autoversicherung für Fahranfänger

Wer mit 18 Jahren seine Führerscheinprüfung geschafft hat, wird auch bald ein eigenes Auto haben wollen. Denn Fahrpraxis ist wichtig und selbst wenn man öfters mit dem Auto der Eltern unterwegs sein darf, ist das doch nicht das Gleiche, als wenn man ein eigenes Auto besitzt.

Doch mit dem Kauf ist es nicht getan. Ein Auto muss auch versichert werden. Wenngleich der Gesetzgeber nur den Abschluss einer Autohaftpflichtversicherung vorschreibt, die Kasko jedoch empfiehlt, ist der Jahresbeitrag für eine Autoversicherung Fahranfänger sehr hoch. Denn die Versicherer sehen in den jungen Kunden wegen ihrer geringen Fahrpraxis ein erhöhtes Risiko, sodass es leicht passieren kann, dass sie bei der Autoversicherung Fahranfänger mit einem Beitragssatz von 230 % beginnen.

Diesen Satz zahlt aber nur der, der sein Auto wirklich ohne Hilfe der Eltern versichern will. Denn für den Fall, dass diese das Fahrzeug als Zweitwagen auf ihren Namen anmelden, übernehmen sie die Versicherung und zahlen dafür den eigenen Beitragssatz. Der Nachteil bei dieser Regelung ist, dass der Fahranfänger selbst keine Rabattpunkte sammeln kann und für den Fall, dass er in Zukunft das Auto auf eigenen Namen anmeldet, wieder höher eingestuft wird.
Das kann man umgehen, in dem man die Autoversicherung Fahranfänger dort abschließt, wo die Eltern bereits ihr Auto versichert haben. Denn durch die sogenannte Eltern-Regelung setzt die Versicherung den Beitragssatz von Beginn an auf 140 % fest, obwohl die geforderte Fahrpraxis nicht vorhanden ist. Der große Vorteil dieser Regelung ist, dass der Fahranfänger sofort selbst die schadensfreien Jahre sammelt.
Weitere Möglichkeiten, den Beitragssatz der Autoversicherung Fahranfänger niedrig anzusetzen, hat der Fahranfänger dann, wenn er der Versicherung ein Fahrsicherheitstraining nachweisen kann, er bereits den Führerschein mit 17 gemacht hat und unter Begleitung der Eltern gefahren ist oder in jungen Jahren einen Mofaführerschein gemacht hat.
Für Fahranfängerinnen gilt oft ein Lady-Rabatt, da sie nachweislich vorsichtiger fahren und weniger Unfälle verursachen.




Comments are closed.

Back to Top ↑