Die besten Tipps zum Benzin sparen

Die Benzinpreise in Deutschland werden immer höher. Zwar hat sich in den letzten Wochen die Lage wegen der sinkenden Ölpreise wieder etwas entspannt, jedoch ist es auch jetzt noch wichtig, so energiesparend wie möglich zu fahren. Hier einige Tipps, wie Sie Ihren Kraftstoffverbrauch reduzieren können:

Kurzstrecken zu Fuß gehen:
Lassen Sie Ihr Fahrzeug so oft wie möglich stehen, und versuchen Sie kleinere Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen. Sie werden staunen, wieviele gesparte Kilometer und damit auch gespartes Benzin dabei zusammen kommen.

Frühes Hochschalten:
Schalten Sie beim Beschleunigen Ihres Fahrzeuges so früh wie möglich in den nächsthöheren Gang. Je früher Sie schalten, um so geringer ist der Benzinverbrauch.

Gewicht reduzieren:
Halten Sie zusätzliches Gewicht im Fahrzeug so gering wie möglich. Das heißt, die Getränkekisten im Kofferraum, oder die Fahrräder auf dem Dach so bald wie möglich entladen. Jedes zusätzliche Kilo kostet mehr Benzin.

Reifendruck überprüfen:
Überprüfen Sie regelmäßig Ihren Reifendruck. Wenn dieser zu niedrig ist, brauchen Sie mehr Kraftstoff. Also, Reifendruck bei jedem vierten Tanken überprüfen und ggf. nachfüllen.

Tempo reduzieren:
Fahren Sie nicht zu schnell. Bei einer Geschwindigkeit von über 120 Kilometer/Stunde auf der Autobahn, steigt der Benzinverbrauch Ihres Fahrzeuges immens an.

Klimaanlage reduzieren:
Wenn Sie im Sommer das Auto ein paar Stunden in der Wärme stehen hatten, und dann beim Losfahren die Klimaanlage auf volle Leistung drehen, brauchen Sie dafür viel Benzin. Besser vor dem Starten alle Türen öffnen, um frische Luft in das Fahrzeuginnere zu lassen. Anschließend beim Losfahren für ein paar Minuten die Fenster öffnen, bevor Sie die Klimaanlage einschalten. Je weniger die Klimaanlage an Temperatur herunterkühlen muss, um so weniger Benzin benötigen Sie dafür.

Zu gute Letzt:
Vergleichen Sie vor dem Tanken die Preise an den Tankstellen. Diese schwanken oft um mehrere Cent bei den unterschiedlichen Benzinanbietern. Die Mühe lohnt sich meistens.




One Response to Die besten Tipps zum Benzin sparen

  1. Pingback: Die besten Tipps zum Benzin sparen Teil II

Back to Top ↑