Kostenfalle Abwrackprämie

Die Abwrackprämie wurde bis zum Ende dieses Jahres verlängert. Doch Achtung! Was sich als Zuschuss herausstellt, wird sehr schnell zur Kostenfalle.

Mehr als eine halbe Million Verbraucher haben ihr altes Auto bereits verschrotten lassen, um einen Zuschuss zu erhalten. Natürlich hört sich das alles ganz wunderbar an. Die Kehrseite der Medaille ist, dass nur die wenigsten Verbraucher ihren Neu- oder Jahreswagen bar bezahlen können. Unzählige Finanzierungsangebote schießen aus dem Boden und die Konsumenten nehmen sie bereitwillig an.

Die Abwrackprämie scheint auf den ersten Blick ein perfektes Unterfangen zu sein, welches gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlagen will: die Automobilwirtschaft ankurbeln, die Umwelt entlasten und den Verbrauchern einen finanziellen Zuschuss gewähren. Doch lohnt sich eben dieser Zuschuss wirklich?

Politischer Hintergrund

Durch die weltweite Finanzkrise sind die Wirtschaftszweige stark geschwächt. Es droht die Arbeitslosigkeit; eine Quote, die in den Augen der Gesellschaft die Politiker zu verantworten haben und die sich dementsprechend auch auf die Wahlen auswirkt. Um dem entgegenzuwirken hat sich die Regierung eine Lösung ausgedacht: Den Fond für die Abwrackprämie.
Letztendlich ist es aber nicht so, dass der Staat gibt, nein, er verdient sogar mit. Schätzen wir, dass ein neuer Mittelklassewagen um die 10.000 Euro kostet. Die Mehrwertsteuern, die der Staat dafür erhält betragen dann bereits 1900 Euro. Dazu kommen auch noch Gewerbesteuern, die der Händler zu zahlen hat.
Die Händler sind zufrieden, die Politiker sind es und zahlen muss es wieder der kleine Mann. Und das schlimmste daran ist, dass diese gezwungene Verschiebung der Wirtschaftsflaute nur kurzfristiger Natur ist. Sobald der Markt gesättigt ist, steht man vor dem gleichen Problem wie vorher oder vielleicht auch noch vor einem größeren. Teure und aufwändige Reparaturen, die von vielen Autohändlern mitgetragen werden, werden bei Neuwagen nicht mehr in der gleichen Intensität notwendig sein.

Die Wahrheit

Wenn sie schon lange überlegen sich einen Neuwagen zu leisten, dann wird Ihnen wahrscheinlich schon aufgefallen sein, dass man Ihnen einen Bären aufbindet, wenn man davon spricht, dass auch sie am Ende zu den Gewinnern gehören.
Vor der Abwrackprämie hat sich die Automobilindustrie in einer tiefen Krise befunden. Auf Neuwagen gab es Rabatte bis zu 30%. Viele bisher verschrottete Neuwagen waren, wie sich nachträglich herausstellte, fast doppelt so viel Wert, wie die Prämie. Fiktives Beispiel: Unser Neuwagen ist immer noch 10.000 Euro wert. Der Händler gewährt Ihnen 30% Rabatt, Sie zahlen also nur 7000 Euro. Für ihren alten Wagen bekommen Sie noch 3000 Euro. Letztendlich hätten sie mit dieser Rechnung also 6000 Euro gutgemacht, während sie derzeit nur 2500 Euro bekommen würden. Auch wenn sie ihr Auto vorher nicht mehr hätten verkaufen können, wäre das Auto nicht wertlos. Es besitzt noch immer einen Stahlwert, für den Schrotthändler einst bis zu 300 Euro gezahlt haben. Das erwähnen sie heute natürlich nicht mehr. Und auch der Konsument ist blind; er bekommt schließlich eine Prämie geschenkt, was will man mehr?

Was kann man tun?

Kann man sich der Verlockung Abwrackprämie denn überhaupt entziehen? Ja, man kann. Alles, was sie dazu brauchen ist ein Zettel und ein Stift. Setzen sie sich hin und rechnen sie genau aus, wie groß ihre Einsparungen wären und stellen Sie sich die Frage, ob es wirklich mehr als vorher ist und ob es nicht in der Zukunft noch eine andere Möglichkeit gibt. Selbst wenn Sie ihr altes Auto dann nicht mehr verkaufen können, ist damit zu rechnen, dass die Autoindustrie wieder einbricht und die Preise fallen werden.
Natürlich ist das konjunkturtechnisch nicht wünschenswert, aber in erster Linie muss der Endverbraucher an seinen eigenen Finanzhaushalt denken. Stellen Sie sich die Frage, ob sie wirklich ein neues Auto brauchen, oder ob sie nur die Prämie reizt. Haben Sie auch letztes Jahr schon ernsthaft mit den Gedanken gespielt einen Neuwagen zu erwerben? Meinen Sie nicht, dass ihr jetziger Wagen Sie noch 1-2 Jahre sicher an Ziel bringen wird?
Entscheiden sie rational und bürgen Sie sich nicht zur Zeiten der Finanzkrise einen belastenden Kredit auf.




One Response to Kostenfalle Abwrackprämie

  1. Gerd says:

    Ich habe mich nicht von der Abwrackprämie ablenken lassen und habe so für meinen alten Wagen noch dreihundert Euro mehr bekommen. Man sollte sich also keinesfalls blind auf die Abwrackprämie stürzen.

Back to Top ↑