Rabatte und Gutscheine – wie viel kann man sparen?

Gibt man bei google den Begriff „Gutschein“ ein, wird eine große Anzahl von Seiten aufgelistet, die Ihnen Preisnachlässe von bekannten und weniger bekannten Onlineshops anbieten.
Ob Textilienshops wie C&A und Bonprix, Internetanbieter wie 1&1 und Alice oder Bücheranbieter, die Auswahl an Gutscheincodes ist schier grenzenlos.

Manchmal hat man Glück und findet einen Gutschein, den man uneingeschränkt und ohne Mindestbestellwert einlösen kann, etwa Tankgutscheine bei Sonderaktionen der Tankstellen oder geringe Beträge bei großen Versandhäusern, die darauf hoffen, dass ihr vielfältiges Angebot den Konsumenten zu weiteren Einkäufen verführt.
In den meisten Fällen aber sind die Gutscheine an einen Mindestbetrag geknüpft.

Beispiel: Ein Beautyshop lockt mit einem 10€-Gutschein, welcher aber nur einlösbar ist, wenn die Mindestbestellsumme bei 70€ liegt. Im Endeffekt müsste man 60€ ausgeben um einen Rabatt zu erhalten. Das kann sich lohnen, ist in den meisten Fällen aber nichts weiter als eine teure Verlockung, ausgelöst durch das Wort „Gutschein“.

Wann sollte man zugreifen?

Welches Angebot für sich für Sie lohnt und welches nicht, das können Sie nur selbst wissen.
Allerdings ist es sinnvoll sich vor einem Besuch auf diesen Seiten einen Merkzettel zu erstellen, auf dem die Sachen notiert werden, die man wirklich braucht bzw. die man sich wirklich zulegen wollte.
Etwa:

– Sommerkleidung Jonas, 70€
– Geburtstagsgeschenk Tante Emma, 30€
– Neue Bücher, höchstens 20€
– Pauschalreise Mallorca, Angebote vergleichen, Gutscheine suchen

Wenn Sie dieses Geld fest einkalkuliert haben und einen wirklichen Bedarf an Produkten haben, dann fällt es leichter sinnvolle Angebote und pure Verlockungen auseinanderzuhalten. Sie haben die Möglichkeit mittels ihrer vorher festgelegten Beträge die Mindestbestellbeträge zu vergleichen und zu schauen, wo Ihnen der höchste Rabatt geboten wird.
Achten Sie auch darauf, dass sie möglichst die Preise verschiedener Shops miteinander vergleichen. Ein Preisnachlass von 20€ hat Ihnen rein sachlich nichts gebracht, wenn sie ihren gewünschten Artikel in einem anderen Shop sowieso günstiger erhalten hätten.

Beachten Sie daher:

Suchen sie nicht nach Gutscheinen, ohne dass Sie den Kauf bestimmter Artikel einkalkuliert haben. Viele Angebote klingen verlockend, obwohl sie es gar nicht sind. Einen Rasenmäher für 79€, statt für 200€ erhalten zu können, birgt die Gefahr Sie in einen Kaufrausch zu stürzen. Wenn ihr alter Rasenmäher aber immer noch problemlos arbeitet, dann haben sie schlicht und einfach 79€ in den Sand gesetzt, auch wenn es im Verhältnis zu den 200€ wie ein Gewinn aussieht.
Führen Sie sich immer wieder vor Augen, dass Sie nur dann Sparen und finanzielle Sicherheit erlangen können, wenn Sie wichtiges von unwichtigem trennen und ihre wahren Bedürfnisse kennen.
Gutscheincodes lohnen sich also nur dann, wenn Sie diese für Produkte nutzen, die sie sich auch ohne Rabatte gekauft hätten.
Das Wort Sparen ist relativ. Mit einem Gutschein sparen Sie im Verhältnis zu dem Ausgangspreis, nicht aber im Verhältnis zu Ihrem Bankkonto.




Comments are closed.

Back to Top ↑