Schnellkredit – Günstige Sofortkredite

Der Schnellkredit (oder Sofortkredit) ist ein Privatkredit, der meist ohne Zweckbindung bereitgestellt wird und so für alle beliebigen Zwecke wie verschiedene Anschaffungen oder Investitionen genutzt werden kann. Darüber hinaus kann der Schnellkredit auch zur Umschuldung bestehender Kredite eingesetzt werden. Was den Schnellkredit von anderen Finanzierungsangeboten unterscheidet ist, dass er besonders zügig bereitgestellt wird und so besonders zur Deckung eines kurzfristigen Kreditbedarfs geeignet ist. Um zu gewährleisten, dass Sie die gewünschte Kreditsumme möglichst schnell durch Barauszahlung oder Gutschrift auf dem angegebenen Girokonto erhalten, gelten je nach Anbieter standardisierte Rahmenbedingungen für den Schnellkredit. So kann beispielsweise die Laufzeit und die Höhe des Kredites nicht individuell festgelegt werden, sondern ist von vorneherein festgelegt. Meistens handelt es sich in einem solchen Fall um eine kurz- bis mittelfristige Laufzeit und einen vergleichsweise geringen Kreditbetrag. Bei anderen Anbietern gelten keine solch strikten Rahmenbedingungen, so dass individuelle Vereinbarungen in Bezug auf die Höhe des Kredites und die Laufzeit möglich sind.

Obwohl die Beantragung und die Auszahlung des Schnellkredites besonders schnell ablaufen, verzichtet der Kreditgeber dennoch nicht auf die Prüfung Ihrer Bonität. Als Kreditnehmer kommen wirtschaftlich unselbstständige Personen in Frage, die ihren Wohnsitz im Inland haben und ein regelmäßiges Einkommen aus einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis beziehen. Üblicherweise müssen Sie für die Bonitätsprüfung Ihre letzten zwei bis drei Gehaltsabrechnungen und gegebenenfalls Ihren Arbeitsvertrag sowie Kontoauszüge vorgelegen. Darüber hinaus stellt die Bank eine Anfrage bei der Schufa um festzustellen, ob negative Einträge vorhanden sind und wie Sie mit bisherigen Kreditaufnahmen umgegangen sind.

Die Kosten, die durch die Aufnahme desSchnellkredites auf Sie zukommen, sind je nach Anbieter unterschiedlich hoch. So können nicht nur Zinsen, sondern auch eine Bereitstellungs- oder Bearbeitungsgebühr anfallen. Die Kosten werden meist in den monatlichen Raten, die zur Rückzahlung des Schnellkredites vereinbart werden, beglichen. Je nach Kreditgeber können Sie neben den Raten auch Sondertilgungen zur Rückzahlung des Schnellkredites leisten.




Comments are closed.

Back to Top ↑